, 24. September 2012 in |

Ein Verkehrsgutachten, das für das Projekt „Neugestaltung Hauptplatz“ erstellt wurde, hat gezeigt, dass die in der Landsberger Innenstadt angespannte Verkehrssituation teilweise im eigenen Verhalten begründet ist.

Der Aktionstag auf dem Hauptplatz sollte über alternative Verkehrsmittel informieren und Möglichkeiten aufzeigen, dass auch innerhalb der Stadt bequem auf das Auto verzichtet werden kann. Neben verschiedenen Informationsständen lokaler Akteure zeigte das Deutsche Fahrradmuseum eine Vielzahl historischer Räder und gab Einblicke in die Geschichte des Fahrrads. Weitere Angebote waren „Velo-Taxis“ und ein „Heimbringservice“ für Einkäufe. Zwei Vorträge „Harmonie von Stadt und Verkehr“ und „Stadt aus Fußgängerperspektive“ rundeten das Programm des Aktionstages ab.

Das Event, das im Rahmen der „Bürgerbeteiligung Hauptplatz“ umgesetzt wurde, erhielt einen Look in Anlehnung an das Erscheinungsbild „Hauptplatz“. Durch das Signet „Kein Auto“ sollte das Ziel des Aktionstages visualisiert werden. Beworben wurde der Aktionstag durch Plakate, Anzeigen, einem Informationsflyer und klassische Pressearbeit.

Fakten

Zeitraum: Mai – Juni 2010

Projektteam: Bettina Barnet (BARNET:B), Sabine Hauff-Grimm (ais)

Unsere Leistungen:

Beratung und Eventmanagement

Konzeption, Gestaltung und Umsetzung der eingesetzten Medien

Redaktion und Textarbeiten

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Akquise von Sponsoren und Partnern

Weitere Beteiligte:

Vermittlung und Organisation von Aktionen: Achim Hofmann, city and brands (Augsburg)

Erscheinungsbild und Signet

Plakat und Anzeigen

Informationsflyer

Pressearbeit