, 23. März 2014 in |

Die Landsberger Innenstadt ist wegen der Neugestaltung des Hauptplatzes in einer ersten Phase von März bis November 2012 für den Durchfahrtsverkehr gesperrt.

Im Informationsfaltblatt “Einfach zu erreichen. Die Landsberger Innenstadt während der Bauphase I” für Kunden und Besucher der Stadt wird auf die günstige Parkmöglichkeit an der “Waitzinger Wiese” hingewiesen. Dadurch ergeben sich innerhalb der Stadt neue Wegebeziehungen und Blickwinkel.

Um diese Wege attraktiv und interessant zu machen, wurde das Wegeleitsystem „Die pinke Linie“ mit pfiffigen Informationen und visuellen „Hot Spots“ entwickelt. Die Linie beginnt ab dem Parkplatz „Waitzinger Wiese“, läuft direkt auf dem Gehweg und führt auf verschiedenen Wegen zum Hauptplatz. Die Variante „Schnellgeher“ zeigt den Weg direkt zu den Geschäften in der Innenstadt und den kulturellen Einrichtungen. Die Route „Schöngeister“ ist etwas länger, dafür kann man auf seinem Weg Natur, Kultur und neue „Stadtblicke“ entdecken. An den “Hotspots“ gibt es Informationstafeln mit zusätzlichen Wegweisern, spannenden (Stadt)Geschichten und wissenswerten Hinweisen. Rätselspaß für Kinder auf Augenhöhe und passende Piktogramme auf den Wegen machen neugierig und laden große und kleine Besucher ein, die Wege in die Stadt zu erkunden.

Für dieses Projekt waren Einzelhandel und kulturelle Einrichtungen zur aktiven Mitgestaltung aufgerufen. Es konnten Ideen, Hinweise und Tipps vorgeschlagen und ausgearbeitet werden.

Fakten

Zeitraum: März – Juni 2012

Idee und Konzept: Bettina Barnet (BARNET:B), Thomas Grimm (ais)

Designkonzept: Werbeagentur ais GmbH

Technische Umsetzung: Werbeagentur ais GmbH und Stadt Landsberg am Lech

Unsere Leistungen:

Beratung und Eventmanagement

Konzeption, Gestaltung und Umsetzung der eingesetzten Elemente

Redaktion und Textarbeiten

Weitere Beteiligte:

(Stadt)Geschichte: Dr. Werner-Fees-Buchecker, Stadtheimatpfleger Landsberg am Lech

Wegeleitsystem als pinkfarbene Markierungen auf den Wegen in die Altstadt

Informationsstelen (10 Stück)

Wegweiser

„Hot Spots“ (10 Stück) pinkfarbene Elemente als Hinweis für wichtige Sehenswürdigkeiten bzw. Einrichtungen

Pressearbeit